IB Pflegeeltern

Ziele

 

Qualifizierte Pflegefamilien spenden Zuversicht

Kindern ein Zuhause geben

Qualifizierte Pflegefamilien sind ein ergänzendes Angebot im Rahmen der Erziehungshilfen, welches bei hohen fachlichen Standards die individuellen Perspektiven eines Kindes oder eines Jugendlichen fördert und ermöglicht.

Stabilität durch familiäres Umfeld
Qualifizierte Pflegefamilien geben belasteten Kindern ein zuverlässiges Lebensumfeld. Sie helfen ihnen auf ihrem Weg zu einem selbständigen Leben. Die Unterbringung in einer qualifizierten Pflegefamilie gibt dem jungen Menschen auf Dauer einen verlässlichen familiären Lebensort und gewährleistet die erforderliche Versorgung, Erziehung und Förderung. Zur Sicherung des Kindeswohls erfolgt eine Integration in die Pflegefamilie und deren soziales Umfeld; häufig ist die Aufarbeitung traumatischer Erlebnisse erforderlich.

Traumata überwinden
Zielgruppen für qualifizierte Pflegefamilien sind entwicklungsbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche, die in ihrer Herkunftsfamilie nicht zufriedenstellend versorgt werden können. Die Gründe dafür sind so vielfältig wie das Leben selbst. Häufig sind Eltern aufgrund ihrer persönlichen Lebenssituation, wegen Suchterkrankungen, Gewalt, Verwahrlosung oder eigener Traumata vorübergehend oder dauerhaft nicht in der Lage, ihren Kindern Geborgenheit und den Rahmen für ihre Entwicklung zu geben. Andere Eltern wiederum können vor allem bei Kindern mit seelischen oder körperlichen Beeinträchtigungen nicht die erforderliche Förderung anbieten.

Solche Kinder werden in die Obhut qualifizierter Pflegefamilien vermittelt, weil sie aufgrund ihres Alters, ihrer traumatischen Erfahrungen oder ihrer Behinderung eine besondere Betreuung brauchen.